Urner Pastmilch aus der Kleinmolkerei Planzer Buerglen !
Zuerst war eine Idee, dann wurde gerechnet, nach erfolgter Marktanalyse wurde alles umgesetzt!
Der 1. Urner Verarbeitungsbetrieb fuer Pastmilch die Kleinmolkerei Planzer in Buerglen ist entstanden.
oekologische Ueberlegungen bilden einen Kernpunkt des gesamten Projektes.
Die Buergler Bauern liefern das Naturprodukt Rohmilch taeglich frisch bei der Kleinmolkerei ab. Dort wird diese sofort und schonend weiterverarbeitet.

 

Transport und Energieverbrauch


Die kurzen, umweltfreundlichen Transportwege (teils zu Fuss per Handwagen) vom Bauernhof bis zu den Konsumentinnen und Konsumenten, garantieren eine besonders frische, besser schmeckende Milch.


Die mechanische Belastung der sensiblen Rohmilch durch das Hin- und Her pumpen wird auf ein Minimum reduziert. Der "Milch-Tourismus" durch lange Transportwege, kann dadurch vermieden werden. Aus diesen Ueberlegungen ist es oekologisch sinnvoll die frisch eingelieferte Milch am Produktionsort zu verarbeiten. Das ist ein aktiver Beitrag an die regionale Wertschoepfung, die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplaetzen im Kanton Uri.

Die Energiebilanz der Anlage ist sehr positiv. Alles wurde mit dem Bestehenden verbunden und ergaenzt. Somit verbrauchen die gesamten technischen Apparate nur unmerklich mehr Energie als zuvor.

 

 Energietechnische Werte

Oelheizkessel 27 KW/h bestehend
Kaeltekompressor 4 KW/h bestehend
Waermerueckgewinnungsspeicher 300 Liter bestehend
Speicherboiler 1'200 Liter (Brauchwasser 160 Liter, Heizungswasser 1'040 Liter)
Eiswassertank 950 Liter mit ca. 300 kg Eisbildung
Pressluftanlage 50 lt. Tank, 300 lt. / Min. 10 bar

 


Produktionseinrichtungen

Oekologische Aspekte der Produktionseinrichtung
Die ganze Waerme und Kaelteaufbereitung ist eng miteinander vernetzt.
Nebst dem Produktionsbetrieb werden von der gleichen Heizung aus noch 3 Wohnungen beheizt.
Gerade diese Situation erlaubt die aus Kaelteaufbereitung (Milchkuehltank, Eiswasser, Kuehlraum) gewonnene Waerme, im Niedertemperaturbereich fuer die Wohnungsheizung und Vorwaermung des Warmwassers zu nutzen.
Beim beheizen des Mehrzweckerhitzers kann nach erreichen der Heiztemperatur durch Rueckkuehlung mit dem Speicherboiler 30% der Energie zurueckgewonnen werden.
Der Plattenwaermetauscher fuer die Pastmilchherstellung erzielt im Gegenstroemmungsverfahren Milch/Milch ein Waermerueckgewinnungsgrad von 90%
Der Heizkessel wird ueber die Produktionssteuerung auf die jeweils benoetigte Waermestufe 60 / 85 / 105 angesteuert. Die gesamte Kaelte- und Heiztechnik ist ueber automatische Zonen - und Regelventile vollautomatisch gesteuert.


 Produktionseinrichtungen Pastmilch Herstellung

Plattenwaermetauscher 500 l/h
Homogenisator + Pumpen auf gleiche Leistung ausgelegt
Heizung Oelheizung, Heisswassersystem + 110�C
Kuehlung Eiswasser + 2 Grad C
Waermerueckgewinnung 90% im Plattenwaermetauscher, waehrend der Produktion werden alle Daten wie Temperatur, Druck etc. gemessen und via Schreiber dokumentiert. Stufenlos regulierbare Pumpen sorgen im Milchkreislauf fuer schonendes Pumpen der Milch
Abfuellmaschine Halbautomat zum Abfuellen von Kartonpackungen, Kunststoff- oder Glasflaschen, Leistung bis 300 l/h

 

 Produktionseinrichtungen Joghurt- / Quarkherstellung

Mehrzweckerhitzer 200 Liter ausgelegt zum Heizen bis auf + 95�C und Kuehlen bis auf + 5�C
Waerme- + Kaelteversorgung gleich wie bei der Pastmilch Anlage
Verarbeitung mischen und abfuellen im Handbetrieb, spaeter ueber Halbautomat
Milchkuehltank fuer Rohmilch 1'600 Liter
Zentrifuge fuer Magermilch / Rahmtrennung 1'200 l/h
Reinigungstank 2 Stueck, fuer Laugen und Saeure je 170 Liter
Kuehlraum zur Lagerung der hergestellten Produkte
Labor zur Milch und Produkte Untersuchung

 

 

 

Verpackung

Als Verpackung wurde nach reiflicher ueberlegung eine Kartonpackung mit einer PE Beschichtung gewaehlt.
Folgende Gruende waren massgebend: Auf Grund der heute anfallenden Mengen kann eine sinnvolle Wiederverwertung der herkoemmlichen Verpackung in Zukunft nicht mehr garantiert werden. Das grosse Volumen der leeren Kunststoff-Flaschen ergibt grosse Lagerprobleme. Mehrere Lastwagentransporte waeren fuer die Zu- und Ablieferung dieser Verpackung noetig.
Die gewoehlte Kartonverpackung ist in leerem Zustand flach und kann deshalb in grossen Mengen problemlos gelagert werden. Es sind keine zusuetzlichen Transporte noetig flachgedroeckt kann diese Packung problemlos und guenstig im Hauskehricht entsorgt werden.